Lade Veranstaltungen

Nilbar Güreş (*1977, TR) arbeitet in verschiedensten Medien wie Malerei, Fotografie, Film, Performance, Collage und Zeichnung. Sie hinterfragt konventionelle Geschlechterrollen und deutet Möglichkeiten an, feminine und queere Identitäten zu stärken. Eingebettet in eine spielerische Ironie, basiert ihre künstlerische Praxis auf subtilen Momenten des Widerstands, deren Inszenierung am Rande des Alltags besonnen radikal wirkt. Die Ausstellung konzentriert sich auf die letzten sechs Jahre ihres Schaffens.

Nilbar Güreş, Underneath, 2019, Stoff, 115 x 72 x 18 cm; Courtesy the artist and GALERIST, Istanbul; Foto: Reha Arcan