Lade Veranstaltungen

Tanzperformance, in Kooperation mit der Gwangju Biennale.

ALONE TOGETHER untersucht das Zusammenleben mit Technologie, Konsum und Celebrity-Kultur. Physische und digitale Körperteile verschmelzen zu hybriden Formen, Bildschirme von Mobiltelefonen verschmelzen mit den Körpern, die sie beherbergen. Was bedeutet es für eine Gesellschaft, sich in einem ständig fragmentierten Bewusstseinszustand zu befinden?

ALONE TOGETHER wurde in Zusammenarbeit eines Teams von Kunstschaffenden aus Europa und Südkorea geschaffen. Die Arbeit lädt das Publikum ein, über digitale Konnektivität, Online-Empathie, Aufmerksamkeit, Isolation und Abwesenheit in einer vielschichtigen Erzählung zu reflektieren.

Die Gwangju Biennale, eine der wichtigsten Ausstellungen für zeitgenössische Kunst in Asien, wird zum ersten Mal einen Schweizer Pavillon beherbergen, unterstützt von der Schweizer Botschaft in der Republik Korea. Der vom Kunsthaus Pasquart und dem Eunam Museum of Art in Gwangju mitorganisierte Pavillon präsentiert die internationale Premiere von ALONE TOGETHER, einer Installation der Schweizer Choreografin und Tänzerin Anna Anderegg.

Das Werk ist als Film und als choreografische Performance konzipiert (präsentiert vom 26. Februar bis 3. März 2021). Vom 4. März bis 9. Mai wird eine Aufzeichnung der Performance als räumliche Videoinstallation präsentiert, die speziell für den Schweizer Pavillon und die Gwangju Biennale geschaffen wurde.

Gwangju Biennale

AnnaAnderegg.com

Foto: Antoniya Ivanova