Lade Veranstaltungen

AESCHLIMANN CORTI-STIPENDIUM 2020

Die Ausstellung 2020 im Kunsthaus Pasquart musste aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Für die diesjährige Verleihung des Aeschlimann Corti-Stipendiums werden die Preisträger*innen jeweils einzeln mit einem Videoporträt gewürdigt. Auch die Werke der teilnehmenden Kunstschaffenden werden in einem Videozusammenschnitt präsentiert. Die Videoporträts und der Videozusamenschnitt können ab der zweiten Jahreshälfte 2020 auf der Webseite der BKG angesehen werden. Die Filmarbeiten werden zudem in die Ausstellung zum AC-Stipendium 2021 integriert, die im Kunsthaus Pasquart stattfinden wird.

Der erste Jury-Durchgang hat am 26. Februar 2020 stattgefunden. Aus insgesamt 65 Eingaben hat die Jury in mehreren ausführlich diskutierten Runden die Werke der ursprünglich geplanten Ausstellung bestimmt. Der zweite Jury-Durchgang fand am 14. April 2020 statt. Aus dem Kreis der für die zweite Juryrunde Ausgewählten wurden die Gewinnerinnen und Gewinner der Haupt- und Förderstipendien bestimmt.

Die Bernische Kunstgesellschaft BKG schreibt alljährlich das Louise Aeschlimann und Margareta Corti-Stipendium aus. Es ist das grösste private Stipendium für bildende Künstlerinnen und Künstler des Kantons. Der Wettbewerb ist mit einer Ausstellung verbunden, die im Turnus in vier Institutionen gezeigt wird, darunter das Kunsthaus Pasquart. Teilnehmen können Kunstschaffende unter vierzig Jahren mit Wohnsitz oder Heimatort im Kanton Bern.

Hauptstipendium (CHF 15’000):

Kevin Aeschbacher
Gil Pellaton

Förderstipendium (CHF 10’000):

Maya Hottarek
Daniel Kurth

Ausgewählte Künstler*innen:

Kevin Aeschbacher, *1988, lebt und arbeitet in Zürich, Heimatort Trachselwald BE

Salomé Barbara Bäumlin, *1980, lebt und arbeitet in Bern und Marokko

Linus Bill und Adrien Horni, beide *1982, leben und arbeiten in Biel

Boyband CHIC mit David Bregenzer, Samuel Rauber und Jonas Weber, *1991/*1990/*1993, leben und arbeiten in Schliern b. Köniz und Basel / Bern / Bargen und Biel

Tashi Brauen, *1980, lebt und arbeitet in Zürich, Heimatort Golaten BE

Gabriel Flückiger, *1988, lebt und arbeitet in Zürich, Heimatort Huttwil BE

Eva Maria Gisler, *1983, lebt und arbeitet in Bern

Floyd Grimm, *1993, lebt und arbeitet in Biel und Bern

Christoph Gugger, *1985, lebt und arbeitet in Bern

Maya Hottarek, *1990, lebt und arbeitet in Biel

Tamara Janes, *1980, lebt und arbeitet in Bern

Diego Kohli, *1991, lebt und arbeitet in Barcelona und Bern

Daniel Kurth, *1985, lebt und arbeitet in Basel, Heimatort Attiswil BE

Gil Pellaton, *1982, lebt und arbeitet in Biel

Nina Rieben, *1992, lebt und arbeitet in Bern

Anouk Tschanz, *1994, lebt und arbeitet in Berlin, Heimatort Sigriswil BE

Jan Weber, *1991, lebt und arbeitet in Bern

Dossiers:

Medienmitteilung: 2020AC_Medienmitteilung_23.4.2020

Jurybericht: Jurybericht AC-Stipendium 2020

Statement Kotscha Reist, Präsident AC-Stiftung: Statement AC-Stipendium_Kotscha Reist

CV, Porträt und Bilder der Preisträger*innen (zip):
Kevin Aeschbacher / Gil Pellaton / Maya Hottarek / Daniel Kurth

Ausstellungsansicht, Aeschlimann Corti-Stipendium, Kunstmuseum Thun 2019;
Foto: David Aebi