Die Sammlungstätigkeit

Im Unterschied zur halb-öffentlichen Stiftung Centre Pasquart ist die Stiftung Kunsthaus-Sammlung aus einer privaten Initiative von Mitgliedern des Kunstvereins entstanden. Wie andere kulturelle Stiftungen untersteht auch sie der kantonalen Stiftungsaufsicht. Im Vordergrund der Sammlungstätigkeit stehen Ankäufe aus den Ausstellungen im Kunsthaus. So bleibt die Ausstellungstätigkeit auch materiell dokumentiert.

Dazu treten Ankäufe von zeitgenössischen Kunstwerken von überregionaler und nationaler Bedeutung; parallel sammelt die Stadt Biel Werke von Künstlern, bei denen eine besondere Verbindung zu Biel und seiner Region besteht. Die Stiftung kann auch Werkaufträge erteilen; zudem unterstützt sie mit ihrem Ausstellungsfonds besondere Ausstellungen des Kunsthauses. Die Sammlung wird im Pasquart aufbewahrt und dort konservatorisch betreut: sie steht für Ausstellungen und Ausleihe zur Verfügung.